Krakau

Krakau – die ehemalige Hauptstadt Polens gehört zu den wenigen polnischen Städten, die während der Kriege vor grösseren Zerstörungen verschont blieben. Aber nicht nur die Denkmäler, sondern auch die spezifische „altertümliche” Atmosphäre ist der Stadt erhalten geblieben. Krakau gilt heute als das pulsierende Zentrum einer bunten Musik-Kunst- und Kneipenszene mit unzähligen Veranstaltungen. Natürlich ist Krakau vor allem berühmt für seine wunderschöne Marienkirche, zahlreiche Museen, den Marktplatz und Wawelhügel mit der Krakauer Kathedrale und mit dem Schloß.

151

Heute ist Krakau  Kulturhauptstadt von Polen. Hier wirkt der prominentste polnische Komponist Krzysztof Penderecki, hier schreibt Stanisław Lem seine Romane, und es ist noch nicht lange her, dass hier Tadeusz Kantor und Wisława Szymborska tätig war.

Im Schatten der uralten Universität wuchs deren Student Karol Wojtyła heran, einst Schauspieler im Untergrund-Theater während der Okkupation, Dramaturg und Dichter, später Priester und schliesslich Bischof von Krakau, von wo ihn im Jahre 1978 das Kardinalkollegium auf den heiliegen Stuhl berief.

142

Krakau hat rund 761 000 Einwohner, davo 210 000 Studenten, ca.10 Millionen Touristen pro Jahr, eine quirlige Mischung und wurde mit dem Titel Kulturstadt Europas geehrt und gehört zu den schönsten Städten des Kontinents.

Hübsche mittelalterliche gepflasterte Strassen und stattliche Bebauung. Kreativ Mix aus sehr alter Architektur und modernen Elementen. Kulturelles Erbe aus verschiedenen Epochen und eine wunderbare, bunte und lebendige mittelalterliche Stadt mit einem riesigen Platz –DAS IST EBEN KRAKAU!!!!

Zahlreiche Cafes schmücken die Stadt und sind ausschlaggebend für die Kuchen-und Kaffeekultur der Krakauer. Viele verbringen gemütliche Stunden beim Lesen oder Arbeiten in einem der vielen Cafes der Stadt. In der Altstadt wird oft bis um 4 Uhr morgens gefeiert und am Wochenende sogar noch länger.  Musik dringt aus den unzähligen Bars, Clubs, Jazzkeller und Restaurants auf den 200 mal 200 Meter grossen Platz und in die umliegenden Strassen.

Die Stadt begeistert mit über 5000 mittelalterlichen Gebäuden und über 2 Millionen Kunstwerken jeden Besucher.

118

Die Krakauer Altstadt, zusammen mit dem Wawel-Schloss, ist bereits 1978 in die UNESCO-Liste der zwölf wertvollsten Baudenkmäler des Weltkulturerbes aufgenommen worden.

Das Zentrum Krakaus umfasst den Wawel und die historische Altstadt. Umgeben ist es vom Grüngürtel Planty und den angrezenden Stadtteilen.

152

Kraków Krakau Kraków Krakau Kraków Krakau Kraków Krakau Kraków Krakau Kraków Krakau Kraków Krakau Kraków Krakau Kraków Krakau Kraków 

Krakau ist eine Stadt mit filmischem Antlitz. Sie ist eine Inspiration für viele Regisseure – das Flair der engen Straßen und geheimnisvoller Hinterhöfe bildet einen ausgezeichneten Hintergrund für Filmerzählungen. Auf Inspirationssuche begeben sich nach Krakau auch ausländische Filmberühmtheiten wie Steven Spielberg, der hier den preisgekrönten Film Schindlers Liste gedreht hat. Er zeigte die sehr gut erhaltene Krakauer Deutsche Emailwarenfabrik.

Krakau selbst kann sich ebenfalls eines Oscars rühmen – der in Krakau lebende Regisseur Andrzej Wajda hat seine Oscar-Statue im Jahre 2000 der Jagiellonen Universität geschenkt.

Krakau gleicht einer Muse. Die hiesige Atmosphäre inspiriert Dichter, hier fühlen sich Schriftsteller besonders wohl. Hier lebte Wisława Szymborska- Nobelpreisträgerin, Czesław Miłosz-Nobelpreisträger,Sławomir Mrożek -ein polnischer Schriftsteller und Dramatiker:

Die „Hochzeit” kann auf keinen Fall unerwähnt bleiben. Wyspiański ist eine derart suggestive und ungewöhnliche Persönlichkeit, dass wir nicht imstande sind, seinem Einfluss zu entkommen”

 

 

 



Możliwość komentowania jest wyłączona.