Städtereise für Gruppen – 4 Tage

 

Krakau

4 Tage Städtereise für Gruppen 

  • UNESCO-Weltkulturerbe und Kulturhauptstadt Krakau
  • Jüdische Kultur
  • 2.000 Jahre Königsschloss Wawel

 Rufen Sie mich an!

Ich beantworte gern Ihre Fragen:

Czernecka Agnieszka

0048 604 444 731

e-mail: czernecka@besuche-krakow.eu

Programmvorschlag zu dieser Städtereise

Auf Wunsch organisiere ich für Sie gerne ein Bustransfer vom Flughafen oder vom Bahnhof in Ihr Hotel, ein gemeinsames Abendessen in einem gemütlichen  Restaurant wie dem „Klezmer Hois”.

1. Tag: Kazimierz und Wieliczka

  • Kazimierz                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                   Ein Besuch des ehemaligen jüdischen Stadtteils Kazimierz (Drehort für den Film „Schindlers Liste”) steht obligatorisch auf jedem Programm eines Krakau-Besuchs. Ein Spaziergang durch die schmalen Gassen von Kazimierz (u.a. sehen Sie die Synagogen und die jüdischen Friedhöfe sowie geschmackvoll eingerichtete Cafés) lohnt sich allemal. Dieser reizvolle Stadtteil ist inzwischen sehr beliebt und macht dem Krakauer Hauptmarkt und den anliegenden Straßen ernsthaft Konkurrenz.        Sie sehen vor allem das jüdische Viertel -Die Route der jüdischen Kultur führt durch die Straßen des alten Viertels.
  • Die Objekten, die  im Programm in Kazimierz stehen:

  • Breite -Strasse
  • Die Rehmu Synagoge mit dem jüdischen Friedhof (Innenbesichtigung)
  • die Alte Stynagoge (Innenbesichtigung)
  • Geburtshaus von Helena Rubinstein
  • Hohe- Synagoge
  • Izaak-Synagoge
  • Kupa- Synagoge
  •  Nowy-Platz
  • die Tempel Synagoge (Innenbesichtigung)
  • Josefa Strasse 
  • Salzbergwerk in Wieliczka                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                             Am Nachmittag bietet sich ein Ausflug nach Wielicka an.Das aus dem 13. Jahrhundert stammende Salzbergwerk von Wielicka (Weltkulturerbe) ist eines der ältesten Bergwerke der Welt – und auch heute noch in Betrieb.Die unterirdische Trasse führt durch ein Labyrinth von Galerien und Stollen mit unzähligen in Salz gemeißelten Skulpturen. Sehr sehenswert ist die Kumpel-Kapelle der Heiligen Kinga in einer Tiefe von 101 m, die bis heute für Gottesdienste genutzt wird.Tief im Schacht befindet sich ein Restaurant, mehrere Kongress- und Veranstaltungssäle, ein Sanatorium sowie ein Fußballplatz! Der lange Abstieg unter Tage erfolgt zu Fuß, die Auffahrt mit einem Fahrstuhl.Für den Abend empfehle ich Ihnen den Besuch eines Konzerts und anschließend ein Abendessen in einem der eleganten historischen Restaurants rund um den Marktplatz.

Führungen/Eintrittskosten nur Kazimierz ohne Transport 

2 Std.
Die Gruppe ab 10 bis 30 Personen  € 15 / pro Person 
Die Gruppe ab 31 bis 50 Personen  € 10 / pro Person 

Führungen/Eintrittskosten/Reiseleitung  Kazimierz und Wieliczka ohne Transport 

6 Std.
Die Gruppe ab 10 bis 30 Personen   € 28 / pro Person 
Die Gruppe ab 31 bis 50 Personen  € 25 / pro Person

Bei der Gruppe, die über 35 Personen hat, muss man in Wieliczka zweite Reiseführer beschäftigen.

Führungen/Eintrittskosten  Kazimierz und Wieliczka mit Transport 

6 Std.
Die Gruppe ab 10 bis 30 Personen   € 36 / pro Person 
Die Gruppe ab 31 bis 50 Personen  € 33 / pro Person 

2. Tag: Königliche Pracht und die Altstadt

  • Heute erwartet Sie sechs Stunden Führung in Krakau. Die tausendjährige Stadt ist reich an mittelalterlicher Renaissance- und Barockarchitektur und liegt malerisch an der Weichsel. Heute wie damals besitzt sie einen unwiderstehlichen Charme.             Die erste Etappe der Führung ist das Krakauer Königsschloss Wawel (Weltkulturerbe) ist am Rande der Altstadt auf dem Wawel-Hügel (seit über 2.000 Jahren dauerhaft besiedelt) gelegen. Die Kultur und Kunst von Polen ist eng mit dem Wawel verbunden, denn hier feierten die Könige rauschende Feste, luden aber auch zu Literaturvorträgen, sprachen Recht und regierten.Auf dem Areal sind die Sigismundkathedrale und das Renaissance- Schloss, Basteien, die Fundamente von alten Kirchen und Dame mit Hermelin von Leonardo da Vinci
  • Die zweite Etappe der Führung ist der Altstadt mit ihren Tuchhallen und der Marienkirche gewidmet. Lauschen Sie dem live-gespielten Lied des Trompeters, das seit über 700 Jahren täglich zur vollen Stunde von der Marienkirche ertönt.Selbstverständlich sehen Sie auch die Jagiellonen-Universität (seit 1364) mit dem Collegium Maius – hier können Sie das Uni-Museum besichtigen (Innenbesichtigung bei Voranmeldung). Die Krakauer Universität genießt Weltruf, hier studierten u.a. Kopernikus und Papst Johannes Paul II.
  • Die Objekten, die  im Programm  stehen:

  • Wawelhügel mit dem Drachen 
  • die königliche Gemächer im Schloss (Innenbesichigung) 
  • die Krakauer Kathedrale (Innenbesichtigung) 
  • die ältesten Strassen in der Altstadt
  • die Franziskanerkirche (Innenbesichtigung) 
  • die Marienkirche (Innenbesichtigung) 
  • Collegium Maius
  • Florianstor und Basteien (ein Teil der Befestigungsanlagen der Stadt) 
  • die Barbakane 

Führungen/Eintrittskosten Wawelhügel und Altstadt 

6 Std.
Die Gruppe ab 10 bis 30 Personen  € 25 / pro Person 
Die Gruppe ab 31 bis 50 Personen  € 20 / pro Person 

3. Tag: Auschwitz-Birkenau

  • Auschwitz-Birkenau (Konzentrationslager Auschwitz) war das größte deutsche Vernichtungslager während der Zeit des Nationalsozialismus. Heute befindet sich dort ein Gedenkstätte sowie das Staatliche Museum Auschwitz-Birkenau, die zugleich ein Internationales Bildungs- und Holocaust- Forschungszentrum sind. Das Lager wurde in der polnischen Stadt Oświęcim, ca. 50 Km von Krakau entfernt, errichtet. Nach dem Einmarsch der deutschen Truppen in Polen wurde der Name in Auschwitz gewechselt. Der Name Birkenau (Brzezinka) verweist auf zahlreiche Birken, die in der Umgebung wachsen. Seit 1978 ist das Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau, dessen offizieler Name heißt: Auschwitz-Birkenau – deutsches nationalsozialistisches Konzentrations- und Vernichtungslager (1940-1945), auf die Liste des Weltkulturerbes UNESCO eingetragen. Bis zum Jahre 1994 sind ca. 22 Millionen Menschen (ca. 700.000 jährlich) durch das eiserne Eingangstor mit dem auf der ganzen Welt bekannten Schrift: „Arbeit macht frei” hindurchgegangen.

 

Führungen/Eintrittskosten/Reiseleitung – Auschwitz und Birkenau ohne Transport

6 Std.
Die Gruppe ab 10 bis 30 Personen  € 15 / pro Person 
Die Gruppe ab 31 bis 50 Personen  € 12 / pro Person

Führungen/Eintrittskosten/Reiseleitung – Auschwitz und Birkenau mit Transport

6 Std.
Die Gruppe ab 10 bis 30 Personen  € 35 / pro Person 
Die Gruppe ab 31 bis 50 Personen  € 22 / pro Person 

Führungen/Eintrittskosten Auschwitz und Birkenau

Programmergänzungen

Konzertkarten pro Person  ab €20 
Klezmer-Musikkonzert während des Abendessens im Restaurant pro Person
€ 7,50
Abendessen in einem eleganten Restaurant rund um den Marktplatz pro Person ab €18

 

4. Tag: Dunajec – Durchbruch

  • Das Pieniny- Gebirge ist eine der bekanntesten und malerischsten Berglandschaften Polens. Im eigentlichen Pieniny befindet sich einer der reizvollsten Flussdurchbrüche Europas, der berühmte Dunajec-Durchbruch. Der Dunajec, der in 1700 Meter Höhe in der Tatra qullt, gehört zu den größten und schönsten Flüssen Polens. Das Floß besteht aus fünf zusammengebundenen 5,75m langen und 45 cm breiten Kähnen, die früher aus ausgehölten Baumstämmen und heute aus Brettern gemacht werden. Ein Floß nimmt 10 Insassen auf und wird von zwei Flößern – einem Meister vorn und einem Helfer hinten – gelenkt. Die Fläßer sind traditionell gekleidet und tragen charakteristische üppig bestickte blaue Westen.

 

Führungen/Eintrittskosten  Floßfahrt ohne Transport 

6 Std.
Die Gruppe ab 10 bis 30 Personen  €  25/ pro Person 
Die Gruppe ab 31 bis 50 Personen  € 20 / pro Person  

 Führungen/Eintrittskosten  Floßfahrt mit Transport

6 Std.
Die Gruppe ab 10 bis 30 Personen  €  40/ pro Person 
Die Gruppe ab 31 bis 50 Personen  € 35 / pro Person  

 



Możliwość komentowania jest wyłączona.